• G. Pestalozzi-Marcolin

Veränderung der Generation 5Oplus

Aktualisiert: Jan 9


Die Generation 5Oplus ist nicht mehr jung aber auch noch nicht alt. Die Kinder sind ausgeflogen, stehen auf eigenen Füssen und so beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Im neuen goldenen Lebensabschnitt muss man sich nicht mehr beweisen und keine Berge mehr versetzen. Man will das Leben bewusster und ruhiger angehen und stellt die neu gewonnene Freiheit und Flexibilität in den Vordergrund. Neue Werte nehmen Raum und Zeit ein. Neu Zeit zu haben und sich den Dingen zuzuwenden die man schon lange machen wollte - kurz das persönliche Wohlbefinden – findet fortan einen immer grösseren Stellenwert.

Das höhere persönliche Wohlbefinden trägt aktiv zur Vitalität und mehr Lebensqualität bei.

„Alt werden kann man nicht vermeiden. Alt sein kann man beeinflussen und gestalten“

Clovis Défago

Dies ist auch der Zeitpunkt sich von Ballast zu befreien und die Wohnsituation den neuen Gegebenheiten anzupassen. Es liegt in der Natur des Menschen, dass er sich mit Veränderungen der Wohnsituation besonders schwertut. So gibt es tausend Gründe etwas nicht zu tun aber nur einen, es zu tun. Ebnen Sie den Weg für Ihre Zukunft. Haben sie Zweifel, dann probieren Sie es doch einfach einmal aus. Wohnen auf Zeit oder Probewohnen erleichtert die Entscheidung und gibt ihnen die Sicherheit, das Richtige zu tun.

«ter tantum meritus» steht für dreifaches Wohlbefinden und ist die Grundphilosophie der Seeresidenz zum Steinerker. Wohn- und Lebensqualität. Die Freiheit zu wählen ob und welche Service- und Dienstleistungen man beanspruchen möchte und die Sicherheit, dass für Unterstützung bei Bedarf gesorgt ist.


76 Ansichten